Besucher heute: 11 / 13072 Gesamtschule Aldenhoven-Linnich - Startseite
home

Startseite

Bezirksregierung genehmigt die Einrichtung einer zusätzlichen Klasse für den Jahrgang 7

Aufgrund der großen Nachfrage nach Plätzen an unserer GAL für den Jahrgang 7 stellte der Schulträger den Antrag, eine weitere Klasse einzurichten. Die Bezirksregierung hat diesem Antrag zugestimmt. Wer sein Kind für die Klasse 7 anmelden möchte, findet das Formular unter der Rubrik „Schulwechsel zur GAL“. 

 

 

Erfolgreiche Teilnahme der GAL beim Landessportfest der Schulen-Leichtathletik: Die Jungs der GAL sind Kreismeister! Unsere Mädels sind Vizemeisterinnen!

Am 09. Juni fuhren 8 Schülerinnen und 8 Schüler mit den Sportlehrern Herr Kuhn und Herr Regn zum Landessportfest nach Düren und nahmen dort an den Wettkämpfen der Leichtathletik erfolgreich teil. Bitte besuchen Sie unsere Rubrik > Sport und erfahren dort mehr über unsere Kreismeister!

08.06.16 Studientag für die Schülerinnen und Schüler & Fortbildungstag für die Lehrerschaft

Knochenbrüche und Kopfverletzungen, Atemprobleme sowie Herz-Kreislauf-Zusammen-brüche - die Lehrerinnen und Lehrer der GAL haben Ihr Wissen durch einen Erste-Hilfe-Grundlehrgang aktualisiert. Jeder kennt Situationen, in denen man auf die Hilfe anderer Personen angewiesen ist, sei es im eigenen Zuhause, in der Firma, in der Freizeit oder auch in der Schule. Umso mehr sollte es selbstverständlich sein, anderen in Notfallsituationen zu helfen. Deshalb ist auch die regelmäßige Auffrischung des Wissens zur Ersten Hilfe notwendig.

 
So zeigte Michael Lange vom DRK den Lehrern und Lehrerinnen zahlreiche Maßnahmen auf, die in unterschiedlichen Situationen ergriffen werden müssen. Neben dem Anlegen von Druckverbänden konnten die Lehrerinnen und Lehrer an Stationen z.B. die „Stabile Seitenlage“ üben, Kopfverband und Druckverband anlegen und den Umgang mit Verunfallten mit Helm (Motorradhelm oder Fahrradhelm) erproben. Außerdem wurde die Reanimation gezeigt. Mehrere Minuten lang durfte jede Lehrerin und jeder Lehrer die Herz-Druck-Massage und die damit verbundene Mund-zu-Mund-Beatmung durchführen. Des Weiteren wurden viele Fallbeispiele bzw. „Szenarien“ thematisiert, die vor allem für unsere Schule äußerst wichtig sind, wenn Notsituationen aufkommen sollten. Michael Lange konnte im Anschluss an den Lehrgang allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum erfolgreich abgelegten Erste-Hilfe-Grundlehrgang gratulieren. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei unserem Ausbilder Michael Lange für den interessanten, praxisnahen und lehrreichen Kurs.

Absage Elterninformationsabend am 30.05.16

Der Elterninformationsabend zur Differenzierung wurde abgesagt und durch einen Elterninformationsbrief, der am 25.05.16 ausgeteilt wurde, ersetzt. Sollten noch weitere Fragen entstehen, ist die Schulleitung gerne bereit Ihnen diese zu beantworten.

"Kreativprojekt-Schilderwald" in Aldenhoven

Die GAL beteiligt sich am Kreativprojekt „Schilderwald“

Am 20.05.2016 um 14:00 Uhr fand im Römerpark die offizielle Eröffnung des Kreativprojektes „Schilderwald“ der Gemeinde Aldenhoven statt. Unsere Schule beteiligte sich mit einer Schilderinsel, die mit vielen individuellen Schildern bestückt ist. Die AG „Schülerfirma“ hat sich gemeinsam mit der Klasse 5d dieser Aufgabe gewidmet und kreative Ideen „zu Schilde“ gebracht.

Jedes Ausstellungsstück greift das Motto „Schulleben der GAL“ auf und zeigt, wie vielfältig unsere Schule ist. Von der „Schultüte“ bis zum „Sport“ ist einiges vertreten. Die Mädchen und Jungen haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Mit zahlreichen Ideen, viel Freude und Engagement wurden Entwürfe angefertigt, gesägt, gepinselt und geschraubt, bis die Exponate ausstellungswürdig waren. Hier schon einmal ein kleiner Blick auf die fertigen Schilder, die dann im Römerpark „live“ betrachtet werden können.

 Die AG "Schülerfirma" präsentiert stolz ihre Arbeiten. Weitere Bilder finden sie in der Rubrik > Austellungen/Projekte

"What`s Up? What's App!" - Das Musical am 23.05.16 und der Projekttag am 24.05.16 an der GAL

Das Tanztheater Aldenhoven unter Leitung von Iris Freudenthal bringt am 23.05.2016 von 17:00 bis 20:00 Uhr das Musical "What's Up? What's App!" als große Benefizveranstaltung zu Gunsten von Flüchtlingsfamilien auf die Bühne der Turnhalle der GAL. "Auch in unserer Schule ist Miteinander und Toleranz groß geschrieben", so Frau Cousin. Schnell waren sich das Kollegium und die Schulkonferenz einig, dass dieses Musical zu unterstützen ist und es auch thematisch an den Projekttag der Klasse 5 gegen Cybermobbing anknüpft. Zudem wird das Musical auch Grundlage für den weiteren Unterricht der Jahrgangsstufen 5 und 6 sein. Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 6 hatten bereits im vergangenen Schuljahr einen Projekttag gegen Cybermobbing erlebt, werden es aber im Unterricht wieder aufgreifen und vertiefen.

Als Nutzer zahlreicher elektronischer Kommunikationsmittel bekommt der Zuschauer durchaus auch kritisch den Spiegel vorgehalten. Die Schülerinnen und Schüler der GAL können für den Beitrag von 5,- € so viele Familienmitglieder mitbringen, wie sie möchten! Dies wird ein nicht alltägliches Erlebnis für die ganze Familie mit einem schönen kulturellen Miteinander. 

Am 24.05.2016 findet eine weitere Aufführung für die Öffentlichkeit statt. Der Schirmherr für beide Veranstaltungen ist der Aldenhovener Bürgermeister, Ralf Claßen, der herzlich zu der Aufführung einlädt. Dieses großartige Projekt ist erst durch Mithilfe der Gemeinde Aldenhoven, der örtlichen Kirchen, unserer GAL, des Tanzsportclubs Aldenhoven sowie vieler Sponsoren und Freunde realisierbar geworden, da auch die Turnhalle für eine Woche gesperrt sein wird, damit die Bühne aufgebaut und der Boden ausgelegt werden kann. Darin spiegelt sich auch die Motivation des Tanztheaters wieder: "Alleine ist man schneller, gemeinsam kommt man weiter!"

Der Projekttag der Klasse 5 gegen Cybermobbing findet am 24.05.2016 zum 2. Mal in Kooperation mit der Polizei NRW statt.

 Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • für die Folgen von Cybermobbing sensibilisiert werden.
  • über die Gefahren aufgeklärt werden.
  • Ideen und Strategien für (Selbst-)Schutz erarbeiten.
  • Informationen über rechtliche Rahmenbedingungen und Konsequenzen erhalten.

Nähere Informationen zum Projekttag erhalten Eltern und Erziehungsberechtigte am Elternabend der Jahrgangsstufe 5 am Donnerstag, den 19. Mai 2016 um 19:00 Uhr.

 

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "The Big Challenge"

 51 Schülerinnen und Schüler der GAL nahmen am 3. Mai 2016 am Englisch-Wettbewerb "The Big Challenge" teil. Mit viel Vorfreude und auch ein bisschen Angst stellten sich 22 Kinder aus Klasse 5 und 29 Kinder aus Klasse 6 dem zweiseitigen Fragebogen. Die eigenen Antworten können schon jetzt auf der Website eingesehen und verglichen werden. Die offiziellen Ergebnisse und Platzierungen unserer Schülerinnen und Schüler sind ab dem 1. Juni 2016 auf der Website einsehbar. Weitere Informationen finden Sie auch noch unter:  www.thebigchallenge.com/de 

Elternsprechtag im 2. Halbjahr erfolgreich abgeschlossen

Der Elternsprechtag im 2. Halbjahr fand am 28. und 29.04.16 statt. Sollte noch weiterer Gesprächsbedarf bestehen, so kontaktieren sie die Lehrer/innen per Email oder melden sich für ihre Sprechstunden an.

Sportlichkeitstests für die zukünftige Sportprofilklasse

Am 11. April belegte die GAL den ganzen Schultag lang die Sporthalle. Es waren 50 begeisterte Kinder der umliegenden Grundschulen eingeladen, um sich für die begrenzten Plätze in der Sportprofilklasse im kommenden Schuljahr zu qualifizieren. So konnten die Schülerinnen und Schüler gleichzeitig auch schon einige ihrer zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer kennenlernen. 

Aktualisierungen der Klassenarbeitstermine

Bitte beachten Sie die Aktualisierungen bei den Klassenarbeitsterminen für Klasse 5 und 6 in der Rubrik Termine > Klassenarbeiten und Tests.

Wir trauern um unseren lieben Kollegen, Freund und Lehrer

Studienrat Wolfgang Hasler

Wir verlieren einen wertvollen Menschen, der sich schon in der Gründungsphase mit aller Kraft für unsere Schule eingesetzt, seine Fächer mit Leidenschaft unterrichtet und sich für seine Schüler und Schülerinnen stets liebevoll eingesetzt hat. Seine zugewandte Hilfsbereitschaft, seine Ruhe und Geduld, sein feiner Humor und seine Kollegialität werden uns fehlen. Wir sind unendlich traurig. Uns bleibt die Erinnerung an unsere schöne gemeinsame Zeit, die wir tief ín unseren Herzen bewahren werden.

Die Kolleginnen und Kollegen, die Eltern und Schüler/innen

der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich

105 Anmeldungen für das Schuljahr 2016/17

Die Lehrerinnen und Lehrer der GAL freuen sich nach aktuellem Stand auf 105 neue Schülerinnen und Schüler im neuen Schuljahr. Damit haben die 4 zukünftigen Klassen mit einer Sportprofilklasse des 5. Schuljahres eine schöne Gruppengröße. (Stand: 24.02.2106)

4. Platz beim Lehrer-Futsal Turnier

Die Lehrermannschaft der GAL nahm erfolgreich am Futsal Turnier in Hennef teil. Mehr dazu in der Rubrik Sport.

Klassenarbeitstermine im 2. Halbjahr

Soweit wie Termine für die Klassenarbeiten im 2. Halbjahr schon festgelegt wurden, finden Sie diese in der Rubrik Termine > Klassenarbeiten und Tests. Die Termine werden fortlaufend ergänzt, so dass sich der Besuch der Seite immer wieder lohnt.

Karneval 2016 an der GAL

"Wir befinden uns im Jahr 2016 n. Chr. Ganz Aldenhoven ist von Langweilern besetzt! Ganz Aldenhoven? Nein! Ein von unbeugsamen GAL-liern besetztes Gebäude hört nicht auf den Langweilern Widerstand zu leisten!"   

Mit diesen Worten eröffnete das Moderationsteam, bestehend aus Rico Dreuw und Saskia Helmert, die Karnevalssitzung an Altweiber.

Das Motto entstand im laufe des letzten Jahres, als man überlegte wie man unsere Schülerschaft der GAL nennen könnte. So lag Asterix und Obelix als Motto nahe! Die Karnevals-AG der Schule arbeitete emsig und gerade in den Tagen vor Karneval wurden in intensiver Arbeit die Deko fertig gemalt und die Auftritte geprobt. Eine Premiere gab auch der neu gegründete Lehrerchor, der etwas dezimiert ein Medley aus bekannten Karnevalsliedern sag. Danach folgten viele Auftritte der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, die die Mitschülerinnen und Mitschüler schwer begeisterten. Der Elferrat beobachtete das bunte Treiben auf und unterhalb der Bühne mit einem Grinsen, Schunkeln und Klatschen. Zum Schluss der Veranstaltung wurden die besten Kostüme prämiert, dabei durfte jedes Elferratsmitglied eine Person auf die Bühne holen und die GAL-lier stimmten durch heftiges Klatschen in mehreren Runden ab. Die Plätze 1 bis 3 belegten Herr Regn, Frau Vreydal und Justin Breuer aus der 6D.

 

Feierliche Ratifizierung der KURS-Lernpartnerschaft

Die Gesamtschule und die Sparkasse Düren unterzeichnen die KURS-Lernpartnerschaft.

Am 14.01.2016 lud die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich zu einem Festakt in die Aula des Standortes Aldenhoven ein. Der Einladung der Schulleitung folgten unter anderem der Bürgermeister Ralf Claßen (Gemeinde Aldenhoven), Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker (Stadt Linnich), Vertreter und Vertreterinnen der Sparkasse Düren und Uwe Willner (Sparkassenvorstand), Gisbert Kurlfinke (Vertreter der IHK), Martina Jordan (KURS Basisbüro beim Schulamt Düren), Herr Tertel (Förderverein) und Elternvertreter. Auf Seiten der Schülerinnen und Schüler durften die Klassensprecher jeder Klasse an der Feier teilnehmen. Durch das Programm führte Rebecca Rosarius, die den schulinternen Vorlesewettbewerb gewonnen hat. 

KURS steht für das Kooperationsnetz der Unternehmen in der Region mit der Schule. Uwe Willner erläuterte in seiner Ansprache an die Anwesenden die Grundzüge der zukünftigen Zusammenarbeit der Sparkasse mit der GAL und sagte der Schule Fördermittel zu. Auch die Vertreter der Gemeinde Aldenhoven und der Stadt Linnich freuten sich in ihren Ansprachen über das Zustandekommen dieser Partnerschaft. Gestaltet wurde die Feier von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6. Der Schulchor eröffnete die Feier. Der Kurs Darstellen und Gestalten überzeugte mit verschiedenen Standbildern und einer Choreografie. Bevor es an die Unterzeichnung ging, durfte die Klasse 5c noch das Lied "Lieder" in Begleitung von Frau Beyl auf der Gitarre singen.

Die Lernpartnerschaft wurde mit Freude auf der Bühne von allen Beteiligten unterzeichnet und man kontrollierte mit einem Schmunzeln, ob zum Abschluss auch jeder auf jeder Urkunde unterschrieben hat.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder der Schülerfirma "Gallys Shop". 

 

Vorweihnachtliches Konzert

Am Montag, dem 21.12.2015, um 19:00 Uhr findet in der Aula der Gesamschule ein Konzert zur Weihnachtszeit statt.

Unter der Leitung von Frau Beyl und unter Mitwirkung zahlreicher Schüler und Schülerinnen unserer Schule wird am Montag, dem 21. Dezember, ein vorweihnachtliches Konzert in der Aula der Gesamtschule in Aldenhoven stattfinden. Wir möchten Sie herzlich einladen, mit uns gemeinsam das Jahr stimmungsvoll ausklingen zu lassen. Das Konzert beginnt um 19:00 Uhr, Einlass ist ab 18:45 Uhr. Der Eintritt ist frei, über Spenden würden wir uns freuen.

Himmlischer Besuch am Tag der offenen Tür an der GAL

Nicht schlecht gestaunt haben die Schüler und Schülerinnen, das Lehrerkollegium und die Besucher/innen der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich, als am Samstag (05.12.15) kurz nach der Begrüßung durch die Schulleiterin himmlischer Besuch die Aula betrat. 

Kaum hatte der Schulchor angestimmt, erschien der Nikolaus und bahnte sich seinen Weg durch die voll besetzte Aula. Viele köstliche Süßigkeiten hatte er mitgebracht, die er an alle Kinder verteilte. Bei seinem Rundgang durch das gesamte Schulgebäude konnte er sich selbst einen Eindruck von den vielfältigen Angeboten der GAL verschaffen. Egal ob bei den Experimenten, die im Biologieraum, im Physikraum und im Chemieraum gezeigt wurden, bei den aufregenden Arbeiten im Technikraum, bei den Traumreisen in der Schülerbibliothek oder bei den englischen Sketchen, beim Glücksrad und den vielen anderen Präsentationen, Nikolaus freute sich, so viele Kinder hier anzutreffen und seine Geschenke verteilen zu können. Dankbare und glückliche Kinderaugen strahlten ihm dabei entgegen. Ebenso interessiert schaute er sich die Informatiosstände zu den Fächern und zum Schulprofil an. Der Nikolaus machte schließlich auch bei dem von den Eltern zubereiteten Kuchenbuffet halt und bedachte auch die vielen freiwillig helfenden Hände der Eltern unserer Schülerschaft mit einem freundlichen Lächeln und vermerkte diese gute Tat der Eltern am "Internationalen Tag der Freiwilligen" in seinem Buch.  Wie schön ist es doch, ein Nikolaus zu sein. 

Stellvertretend für die vielen freiwilligen Helfer und Helferinnen 

Ein Bild stellvertretend für die vielen fleißigen Helfer und Helferinnen unserer Elternschaft.

Die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich schärft ihr Profil

Bezirksregierung stimmt der Einführung eines Sportprofils an der GAL zu

Aldenhoven / Linnich. „Wer sich regelmäßig bewegt, ist auch im Unterricht konzentrierter und lernt besser“, so Schulministerin Sylvia Löhrmann. Zudem stärkt Sport die soziale Kompetenz, so dass Bewegung, Sport und Spiel Bestandteil einer ganzheitlichen Bildungsförderung sind. Aus diesem Grund wurde auf der letzten Schulkonferenz der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich einstimmig beschlossen, das Schulprofil auf den Schwerpunkt „Sport“ auszurichten. Die GAL erhielt in dieser Woche die Zustimmung der Bezirksregierung Köln. Die Stadt Linnich und die Gemeinde Aldenhoven hatten der Schule bereits mitgeteilt, dass sie das Sportprofil ausdrücklich begrüßen.

Die beiden Säulen des Schwerpunkts „Sport“ bilden zum einen eine Profilklasse, die ab dem nächsten Schuljahr eingerichtet werden soll und in der die Schülerinnen und Schüler vertiefende Angebote zu ihrem Schwerpunktfach erfahren. Zum anderen werden auch alle anderen Schülerinnen und Schüler beispielsweise durch Projekttage im Bereich „Sport und Gesundheit“, regelmäßigen Unterricht in „Sport und Ernährung“ und die Kooperation mit Sportvereinen in den schulischen Schwerpunkt einbezogen. In der künftigen Oberstufe bekommt das Fach „Sport“ besonderes Gewicht.

Die Kolleginnen und Kollegen der GAL informieren interessierte Schüler und Eltern gerne am Tag der offenen Tür, dem 05.12.15 ab 10.00 Uhr im Schulgebäude Aldenhoven, oder auf persönliche Anfrage über das Schulprofil. 

Gedenkfeier zum 77. Jahrestag der Ermordung der Juden in der Reichspogromnacht

In Aldenhoven ist es eine schöne und wichtige Tradition an die jüdischen Opfer der Reichspogromnacht im Jahr 1938 zu gedenken.

„Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird“ (Immanuel Kant)

Ganz in diesem Sinne fanden sich viele Mitbürger am 10.11.15 in der Krypta der St. Martin Kirche in Aldenhoven ein. Die Gedenkfeier leitete Pfarrer Cervigne mit dem Rabbiner Bohrer aus Aachen. Es war sehr schön, dass auch Vertreter der islamischen Gemeinde an der Gedenkfeier teilnahmen sowie unser Aldenhovener Bürgermeister Herr Claßen.

Die Konfirmanden und Konfirmandinnen in Aldenhoven pflegen auch in diesem Jahr die Tradition, sich einen oder eine dieser ermordeten Bürger/innen als Paten zu erwählen und sich mit dem speziellen Schicksal vertraut zu machen. Während der Gedenkfeier verlasen die Jugendlichen ihre Wünsche für das Leben ihrer Paten, wenn sie noch hätten weiterleben dürfen.

Nach einem stillen, mit Kerzenlicht erhellten Marsch in den Römerpark, versammelte man sich an der Gedenkstehle, wo drei Schülerinnen der GAL die Namen der ermordeten jüdischen Mitbürger verlasen. Zum Abschluss trug der Rabbiner ein Gebet zunächst auf Deutsch und dann auf Hebräisch vor, welches von einem Saxophonspieler begleitet wurde. Im Anschluss hatte man die Möglichkeit zur Einkehr ins Ludwig-Gall-Haus.

Studientag am 09.11.2015

Am kommenden Montag findet für die Lehrkräfte der GAL eine kollegiumsinterne Fortbildung statt. Die Schülerinnen und Schüler haben an diesem Tag Aufgaben für die Schule zu Hause zu bearbeiten, die auch von den Lehrerinnen und Lehrern kontrolliert werden. Bitte beachten Sie dazu auch den Elternbrief.

Ökomenischer Gottesdienst im Rahmen der Martinusaktion 

Am 08.11.2015 fand in Aldenhoven wieder der Gottesdienst zur Martinusaktion statt. Die Schülerinnen und Schüler haben in verschiedenen Unterrichtskontexten über die Kinder, die im Árbol de la Esperanza in Quito leben, gelernt und sind dafür sensibilisiert worden, wie gut sie es doch im Gegensatz zu den Jungen dort haben. Im Gottesdienst konnten alle Interessierten über die Kinderhäuser in Quito etwas aus erster Hand erfahren, da zwei tatkräftige Helfer des Vereins mit im Gottesdienst waren. Während der Messe wurde aus mitgebrachten Stoffstreifen eine sehr große Tagesdecke gewebt, die aber zum Ende des Gottesdienstes noch lange nicht fertig war und im Laufe des Tages fertiggestellt werden sollte. Als Zeichen der Dankbarkeit für die Stoffreste aber auch für die vielen Spenden, bekamen die Anwesenden einen kleinen eingepflanzten Buxbaum, der nun in unseren Häusern wachsen soll wie der Árbol de Esperanza in Ecuador.

    

So sah die Tagesdecke am Abend der Gedenkfeier aus:

Die Siegerklasse der "Woche der Stille" steht fest

In der Woche vor den Herbstferien wurde an der GAL die "Woche der Stille" ausgerufen. Aufgrund der Klassenarbeiten, der Vorfreude auf den Martinuslauf und die bevorstehenden Herbstferien, beschloss die Schulleitung mit dem Lehrerkollegium den Fokus der Schülerinnen und Schüler ganz bewusst auf die Stille zu legen und innezuhalten. Während der gesamten Woche standen alle Klassenzimmertüren offen. Die Klassen beurteilten in Schulnoten den Lärmpegel am Ende jeder Stunde. Diese Note trug die Lehrkraft auf eine Liste auf dem Pult ein und gab der Klasse auch die eigene Einschätzung der Stundenlautstärke bekannt. Doch auch die Schulsprecher Giuliana und Sam kontrollierten zusammen mit Frau Cousin stichprobenartig die Stille während der Arbeitszeiten, indem sie während mancher Stunden gemeinsam an den Klassen der 5er und 6er vorbeigingen. Gewonnen hat die Woche der Stille die Klasse 5A, die am 06.11.15 in der Aula auch von den anderen Klassen Beifall bekam, die bis zuletzt auf den Titel gehofft hatten. Die 5A darf nun einen Vormittag im Ludwig-Gall-Haus in Aldenhoven verbringen und gemeinsam frühstücken und als Klassengemeinschaft den Vormittag spielerisch verbringen. Im Frühjahr haben aber wieder alle Klassen eine Chance auf den Titel.

 

Zombi-Ball und Sumpfmonster - die Klassenfahrt der 5. Klassen nach Nideggen

 

Vom 19. bis 21. Oktober fand in diesem Jahr die Klassenfahrt der 5. Klassen in die Jugendherberge nach Nideggen statt. Ziel war es, gemeinsam Herausforderungen zu bewältigen und so den Klassenzusammenhalt zu stärken.

Nach der Anreise, der Einweisung von Seiten der Jugendherberge und dem Mittagessen konnten die Zimmer belegt werden. Schon standen die Schülerinnen und Schüler vor der ersten Herausforderung: das Bettenbeziehen. Diese wurde in den meisten Fällen gemeistert, bevor es dann zum eigentlichen Programm ging.

Nachdem sich die Übungsleiter vorgestellt und die Klassen kennengelernt hatten, galt es verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Dabei ging es monströs zu: Man musste sich unter anderem beim Zombie-Ball behaupten und gemeinsam dem Sumpfmonster entgehen. Hier war die Zusammenarbeit aller gefragt.

Nach dem Abendessen stand die nächste Herausforderung an: die Nachtwanderung. Taschenlampen waren nicht erlaubt, so dass man dem Weg im Dunkeln gehen musste. Eine besondere Mutprobe gab es gegen Ende der Wanderung, musste doch ein Teil der Strecke ohne die anderen ganz alleine zurückgelegt werden.

Am nächsten Tag stand mit dem Klettern das Highlight der Klassenfahrt an. Am Fels oder am Baum mussten die Schüler nicht nur beim Klettern ihre Ängste überwinden, sondern auch beim Absichern zeigen, dass sie Verantwortung für den andern übernehmen können. Außerdem ging es für den Teil der Klasse, der gerade nicht klettern konnte, darum, eine möglichst spektakuläre „Murmelbahn“ im Wald zu errichten.

Am letzten Tag musste die Zimmer aufgeräumt und die Koffer gepackt werden. Dann ging es nach einer abschließenden Reflexion über die Klassenfahrt und einem Klassenfoto zum Schluss wieder nach Hause. Und für manchen war damit die größte Herausforderung von allen bewältigt, nämlich das Heimweh überstanden zu haben.

Was packe ich meinem Kind für die Klassenfahrt ein?

Damit die Schülerinnen und Schüler die richtige Kleidung und das nötige Material für die Klassenfahrt nach Nideggen einpacken, finden Sie die Gepäckliste in der Rubrik Downloads.

 

 

Die Martinusaktion rollt an und die Schülerinnen und Schüler suchen Sponsoren für ihren Martinuslauf

Dieses Jahr unterstützt die Martinusaktion das Kinderhaus "Árbol de la Esperanza" (Baum der Hoffnung) für Jungen, die auf der Straße lebten, in Ecuador mit den zusammengetragenen Spenden. Diese Jungen erhalten so eine Möglichkeit von den gefährlichen Straßen Quitos wegzukommen und in ein geregeltes Leben mit Perspektive und schulischer Bildung zu starten. Unsere Schülerinnen und Schüler werden in den kommenden Tagen auf Eltern und Bekannte zukommen, um sie als Sponsoren für den diesjährigen Martinuslauf am 02.10.15 zu gewinnen. Wer sich über die Aktion informieren möchte, kann dies auf folgenden Seiten tun:

http://www.arbol-de-la-esperanza.de und  http://www.martinus-aktion.de/

 

Das Zahnmobil ist wieder zu Besuch an der GAL

Wie auch im letzten Jahr besucht uns Frau Eiden mit dem Zahnmobil. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 werden wieder an das richtige Putzen und Pflegen der eigenen Zähne erinnert. Zudem wird im Klassenverband noch einmal besprochen, wie man die Zähne möglichst lange gesund erhält und welche Getränke und Lebensmittel für die Zähne schädlich sind.

 

Mitgestaltung des Gottesdienstes zur Eröffnung des dritten Marienoktav in Aldenhoven

Am 06. September 2015 gestalteten einige Schülerinnen und ein Schüler den Wallfahrtsgottesdienst der katholischen Kirche in Aldenhoven mit. Unter Leitung von Frau Beyl sangen einige Mitglieder des Schulchores der GAL das Aldenhovener Wallfahrtslied, welches von der Gemeinde und den nach Aldenhoven gekommenen Wallfahrerinnen und Wallfahrern im Refrain unterstützt wurde. Freiwillige Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 der katholischen Religionskurse von Frau Vreydal unterstützten das Wallfahrtslied mit einem Schattenspiel, um die Geschichte der Marien-erscheinung den Gläubigen noch einmal zu verbildlichen, und lernten so selbst etwas über die Aldenhovener Geschichte. Die Schülerinnen und Schüler waren in Anbetracht der sehr gut gefüllten Kirche sichtlich nervös, aber sie haben Lied, Schattenspiel und die Fürbitten bravurös vorgetragen und können sehr stolz auf sich sein.

 

109 neuen Schülerinnen und Schülern gelingt der Schulstart mit bestandener Hitzeprüfung

Der Start in das neue Schuljahr 2015/2016 hätte nicht besser laufen können. Die GAL freut sich 109 neue Schülerinnen und Schüler begrüßen zu können. Bei herrlichem Sonnenschein, hohen Temperaturen und Nervosität sowohl auf Schülerseite als auch auf Lehrerseite ist der Schulstart an der weiterführenden Schule bestens gelungen. Der Schulchor der 6. Klassen begrüßte mit dem Schulleitungsteam und den Vertretern der religösen Gemeinden die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und Großeltern. Nachdem jede Klasse die Fingerabdrücke der Klassenmitglieder auf einem Plakat verewigt hat, man sich umsah, wer denn nun mit in der gleichen Klasse ist, und Klassenfotos geschossen wurden, durfte jede der vier neuen Klassen auf den Schulhof gehen. Nachdem alle vier Klassen samt Eltern und Lehrern dort waren, durften die Schülerinnen und Schüler gemeinsam bunte Luftballons in die Luft steigen lassen und sich dabei etwas für ihre Schullaufbahn wünschen. Die Sechstklässler und -innen verfolgten das rege Treiben auf dem Schulhof voller Neugier von ihren Klassenräumen aus. Hiernach fiel der Abschied von den Eltern gar nicht mehr so schwer und man ging mit großen Erwartungen in den Klassenraum, um sich und die neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer näher kennenzulernen. Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern einen gemeinsamen, aktiven und lernfreudigen Start an unserer Schule. In den folgenden Tagen ist die Stufe aber um noch ein paar Mitschüler und Mitschülerinnen reicher geworden.

 

 

Klasse 5b 

 

 

Klassenarbeitstermine im 1. Halbjahr 2015/16

Es stehen bereits die ersten Termine für die verschiedenen Klassenarbeiten fest. Sie finden diese unter der Rubrik Termine > Klassenarbeiten und Tests.

13.8.15 Einschulung der neuen Schülerinnen und Schüler

Am 13.8. heißen wir die neuen Schülerinnen und Schüler ab 11:00 Uhr herzlich willkommen. Vorab wünschen wir schon einmal einen guten Start an der GAL.

28.7.15 Mensaessen

In der ersten Schulwoche vom Mittwoch, 12.08.2015 - Freitag, 14.08.2015 findet kein Nachmittagsunterricht statt. Der Unterricht endet um 13.30 Uhr. Es erfolgt deshalb keine Mittagsessensausgabe.

Wir feierten das "Sommergründerfest"

Nun ist das erste Jahr des Bestehens der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich bald geschafft und zu diesem Anlass haben wir am 20. Juni 2015 unser erstes Schulfest gefeiert. Wir bedanken uns ganz herzlich für die tolle Unterstützung so vieler Eltern, die zum Gelingen dieses Festes durch aktive Hilfe wie auch durch die Herstellung von Leckereien beigetragen haben. Die Gäste konnten ein tolles Bühnenprogramm verfolgen, sich an Jahrmarktsspielen probieren, beim Fußballturnier der Jungen und der Mädchen der fünften Klassen mitfiebern sowie viele Köstlichkeiten probieren. In den Klassen des 5. Jahrgangs waren verschiedene Ausstellungen zu den im Unterricht behandelten Themen Ägypten und Märchenwelt zu bestaunen. Auch die AGs "Aus alt mach neu", Töpfern und Mosaik präsentierten die Werke der Schülerinnen und Schüler. Den krönenden Abschluss des Sommergründerfestes bildeten aber die sehr spannenden und im Elfmeterschießen entschiedenen Finalspiele der Mädchen- und Jungenfußballmannschaften. Doch auch wenn dieser Tag viel zu schnell vorbei ging, etwas wird bleiben: Ein Magnolienbaum wird nun zusammen mit unserer Schule auf dem Schulhof wachsen und gedeihen.

   

 

"Da simmer dabei" - beim Mädchenfußballturnier

Einen schönen und sportlichen Tag verbrachten 10 fußballbegeistere Schülerinnen am 1. Mai auf den Stadionvorwiesen sowie im Rhein-Energie-Stadion in Köln. Erstmalig nahmen sie am Volkswagen-Cup teil, der im Rahmen eines Fan- und Familienfestes zum DFB-Pokalfinale der Frauen stattfand. Mit viel Kampfgeist zeigten die Mädchen, dass sie mit viel Freude und Herz Fußball spielen. Nach einem aufregenden Turnierverlauf konnten die Schülerinnen dann das DFB- Pokalfinale live im Stadion verfolgen. Mit vielen schönen Eindrücken ging es wieder nach Hause. Mehr Bilder finden Sie unter der Rubrik "Ausstellungen/Projekte".

 

Ausstellung „MACHT EUCH EIN BILD“  in unserer Schule –

ein Beitrag für die Mitmach-Aktion der Evangelischen Kirche im Rheinland

Das Interesse der Schüler/innen des Faches Evangelische Religionslehre an der Offenbarungsgeschichte war so groß, dass der Vorschlag, sich mit dem Inhalt im Rahmen einer Mitmach-Aktion der Evangelischen Kirche im Rheinland auseinanderzusetzen, sofort auf Zustimmung stieß. Während der Vorbereitung fand eine intensive Auseinandersetzung mit der Bibelstelle „Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald. – Amen, ja, komm, Herr Jesus.“ (Offenbarung 22,20) statt.

Mehr Informationen und Bilder finden Sie unter der neuen Rubrik "Ausstellungen/Projekte".

 

Ausstellung unserer Mosaik- und Töpfer-AG  in der Sparkasse Düren erfolgreich

 

Mit sichtlicher Freude präsentierte Geschäftsstellenleiter Ali Altin gemein- sam mit seiner Mitarbeiterin Nina Lindenlauf die Ausstellung der GAL.

„Die Ausstellung ist sehr erfolgreich“, erklärte Ali  Altin. Die Kunden bleiben stehen und sind verblüfft, dass Fünftklässler/innen die ansprechenden Exponate angefertigt haben. Entstanden sind die Ausstellungsstücke in unserer Mosaik- und in der Töpferwerkstatt. 

Im Kunstraum unserer Schule zeigt Frau Schmid den Schülern und Schülerinnen wie aus vielen kleinen Steinchen Mosaikkunst wird. Frau Gernert leitet die jungen „Töpfer/innen“ im schönen Ludwig-Gall-Haus zur Gestaltung kreativer Exponate an.

Die Resonanz der Kunden und Kundinnen ist sehr positiv. Es gebe bereits mehrere Anfragen, ob die Kunstwerke auch käuflich seien, berichtete Ali Altin. Dies ist allerdings nicht der Fall. „Verständlich, dass die Kinder ihre Werke mit nach Hause nehmen möchten“, erklärt unsere Schulleiterin Petra Cousin. Aufgrund des Erfolgs wird es aber sicherlich weitere Ausstellungen der GAL geben, auf die wir alle gespannt sein können.

GAL unterstützt die Martinusaktion mit 2525,- Euro

Sichtlich stolz konnten unsere beiden Schülersprecher Florian und Can Doris Werner 2525.- Euro übergeben. Das Plakat wurde von Julia und Esther eigens zur Übergabe ausgestaltet. Mit dem Erlös des Sponsorenlaufs werden über die Martinusaktion „Dritte-Welt-Projekte“ unterstützt. „Wichtig ist, dass das Geld über persönliche Kontakte genau dort ankommt, wo es benötigt wird“, so Doris Werner, Vorstandsmitglied der Martinusaktion. Schön, dass unsere Schule sich daran beteiligen kann.

Die Mitglieder der Aktion, die im vergangenen Jahr das 40jährige Jubiläum feierte, sind sämtlich Ehrenamtler/innen, die – meist schon über viele Jahre hinweg - viel Zeit und Engagement investieren. Sobald feststeht, welche Projekte in diesem Jahr gefördert werden, werden wir auf unserer Homepage davon berichten.

GAL Alaaf

Die Schülerinnen und Schüler der GAL haben eine tolle Karnevalssitzung auf die Beine gestellt! Vielen Dank dafür! Mehr Eindrücke gibt es im Bereich Unsere Schule -> Fotoalbum

15.01.2014 Neuanmeldungen - Informationsabend für Eltern 

Interessierte Eltern können an diesem Abend ab 19.00 Uhr Informationen zur Anmeldung an der GAL erhalten. 

08.01.2014 Informationsabend zum Differenzierungsfach für Eltern der Fünftklässler

An diesem Abend werden Sie ab 19:00 Uhr in der Aula über die Fächerangebote zum Differenzierungsfach, das ihre Kinder ab dem 6. Schuljahr belegen, informiert. Ein zahlreiches Erscheinen ist wichtig, da ihr Meinungsbild über die anzubietenden Fächer gewünscht ist.

14.11.2014: GAL - Gründerfest!!!

Ab 11.00 Uhr findet in der Aula das Gründerfest statt.

22.10.2014: GAL - Das sind wir!

02.09.2014 Speisepläne

Ab sofort findet Ihr auch die Speisepläne für unsere Mensa online. Bitte hier klicken.

22.08.2014: Gesamtschule schafft Start im zweiten Anlauf

Bei der Eröffnungsfeier ist häufig von "historisch" die Rede. 114 Schüler bilden die vier Eingangsklassen der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich.

Text: Antonius Wolters, Quelle: Jülicher Zeitung vom 22.08.2014

Aldenhoven/Linnich. Der 21. August 2014 markiert ein historisches Ereignis für die Gemeinde Aldenhoven und die Stadt Linnich, denn an diesem Tag wurde die gemeinsame Gesamtschule Aldenhoven-Linnich aus der Taufe gehoben.

Foto vom ersten Schultag

Bei 114 Mädchen und Jungen dürfte es gestern im Bauch gekribbelt haben, als sie mit mehr oder weniger großer familiärer Unterstützung zur Einschulungsfeier in die Aula des Schulgebäudes am Pestalozziring in Aldenhoven kamen, auf dem noch der Name Käthe-Kollwitz-Realschule prangt. Während die Realschule ausläuft, befindet sich die Gesamtschule, die mit vier fünften Klassen startet, erst am Anfang ihrer Aufbauphase. „Die Kollegen von der Realschule haben uns gut aufgenommen“, dankte Schulleiterin Petra Cousin ausdrücklich den Nachbarn im gleichen Gebäude. In ihrer Begrüßungsansprache bemühte Cousin sich später, ein ganzes Bündel an Dankesworten anzubringen an alle, die am Zustandekommen der neuen Gesamtschule beteiligt waren und sind, die auch schon ein Motto hat: Gemeinsam aktiv und lernfreudig. Die Schulleiterin hatte auf der Bühne das gesamte neue Kollegium um sich geschart, zu dem auch Charles Cervigne gehört. Der evangelische Pastor erteilt in der Gesamtschule nicht nur Religionsunterricht, sondern ist auch Verbindungsmann zu den Kirchen und Vereinen in Aldenhoven. Da er auch in den dortigen Grundschulen unterrichtet, ist er für viele Kindern eine vertraute Kontaktperson.

Nachdem die beiden Geburtstagskinder Sofia (10 Jahre) und Julia (11) kurz gefeiert worden waren, leitete der Geistliche den ökumenischen Gottesdienst, um betend und singend den Segen für das Gelingen der neuen Bildungseinrichtung zu erbitten. In gleichem Sinne rief Hodscha Mohammed Ali Yener Allah an.

„Es ist geschafft“, beschwor Bürgermeister Lothar Tertel den historischen Moment für die Gemeinde Aldenhoven und die Stadt Linnich, die einen zunächst holprigen und am Ende sehr schön asphaltierten Weg beschritten hätten. Er dankte allen Kräften, die beigetragen haben, die tausenden großen und kleinen Dinge zu erledigen, die zur Gründung der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich notwendig waren. „Wir haben die Voraussetzungen geschaffen, nutzt die Chancen“, rief er den Gründungsschülern zu.

„Ich bin überzeugt, dass wir einen guten Weg eingeschlagen haben“, ergänzte Tertels Linnicher Amtskollege Wolfgang Witkopp.

Karl-Robert Weigelt, der bei der Bezirksregierung in Köln für die Gesamtschulen zuständige Dezernent, vergaß es nicht, auch die vier auslaufenden Schulen in Aldenhoven und Linnich zu grüßen. Dort zu unterrichten sei „nicht das allerschönste Arbeiten“, merkte er an. Die Gemeinde Aldenhoven und die Stadt Linnich beglückwünschte Weigelt „zu der ungewohnten neuen Schulform. Das war die richtige Entscheidung“. In diesem Zusammenhang dankte der Dezernent den Eltern für den Vertrauensvorschuss, denn erst durch das Erreichen der vorgegebenen Zahl von mindestens 100 Anmeldungen sei die Schule letztlich zustande gekommen.

Kein Einzelfall

Dass dies nicht immer auf Anhieb klappt, war übrigens nicht nur bei der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich so, berichtete Weigelt auf Anfrage. Zuletzt seien in Rheinbach und Pulheim ebenfalls Gesamtschulen erst im zweiten Anlauf gegründet worden. Dem neuen Kollegium prophezeite der ehemalige Leiter einer Gesamtschule viel Arbeit und viel Freude im Beruf. Er wünschte allen Erfolg und Freude ohne Angst. Die Bezirksregierung werde die Schule auf ihrem weiteren Weg begleiten und beraten.

Dann hatten die Kinder lange genug still gesessen und Reden gelauscht, denn nacheinander wurden die vier Eingangsklassen von ihren Klassenlehrern auf die Bühne gerufen. In gelöster Stimmung ging es später auf den Schulhof, wo mit Gas gefüllte Luftballons darauf warteten, anlässlich der Eröffnung der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich hinaufgelassen zu werden, begleitet von Wünschen für ein gutes Gelingen.

Text: Antonius Wolters, Quelle: Jülicher Zeitung vom 22.08.2014

Unsere Schulstandorte:
Klasse 5 - 8 
Pestalozziring 12-18
52457 Aldenhoven
Tel. 02464 / 580969

Klasse 9 - 13 (ab 2018/2019)
Schulzentrum Bendenweg
52441 Linnich


E-Mail-Kontakt:
info@gesamtschule-aldenhoven-linnich.de


Unser Schulträger:

Schulzweckverband
der Gemeinde Aldenhoven
http://www.aldenhoven.de
und der Stadt Linnich
http://www.linnich.de


Die Gesamtschule im Film
Schauen Sie sich die Räumlichkeiten der neuen Gesamtschule Aldenhoven-Linnich in einem kleinen Film an!
Gesamtschule bei YouTube


FAQ
Hier finden Sie Antworten auf die am meisten gestellten Fragen zur Gesamtschule Aldenhoven-Linnich.
- zu den FAQ -