home

"Deckel drauf"

Seit dem Schuljahr 2018/2019 sammeln die Schülerinnen und Schüler der GAL Plastikdeckel mit einem Durchmesser von bis zu 4cm. Diese werden dann durch den Rotary Club Jülich abgeholt und an den Verein weitergeleitet. Pro 500 Deckeln, welche einem Gewicht von ~ 1 Kilogramm entsprechen, wird eine Impfung gegen Kinderlähmung an Länder der Dritten Welt gespendet. 

Da die GAL eine Schule mit Sportprofil ist, ist es den Schülerinnen und Schülern auch besonders wichtig, dass andere Kinder vor einer Lähmung geschützt werden!

Frau Vreydal begann mit ihrer 9a das Projekt zum Beginn des Schuljahres 18/19 als kleinen Testlauf, wie die Schülerinnen und Schüler mitmachten und ob seitens der Schülerschaft überhaupt Interesse zur Sammelaktion bestand. Nach den Herbstferien weitete sich das Projekt auf die ganze Stufe 9 und 8 aus. 

Im November 2018 entstand dann der Kontakt zum Rotary Club Jülich, der für unsere Standorte zwei 120-Liter-Mülltonnen besorgte und gestalten lies. Seitdem wird eifrig gesammelt. Das Projekt betreuen Frau Klosky (Standort Aldenhoven) und Frau Vreydal (Standort Linnich).

Um das Sammelfeuer zu schüren, berichten wir hier gerne über die jeweiligen Leerungen der Tonnen.

Aktueller Sammelstand: 60 kg Deckel = 60 Impfungen (Stand: 26.03.19)
 
 
 

3. Tonne in Linnich prall gefüllt

Am 26.03.19 konnten wir Herrn Hamacher vom Rotary Club Jülich wieder eine prall gefüllte Tonne in Linnich präsentieren. Die Waage ergab Deckel mit einem Gesamtgewicht von 14 Kilo. Damit wächst unser Gesamtstand nun auf ganze 60 Klio und somit 60 Impfungen an. Welch tolle Leistung!

Standort Aldenhoven schafft Füllung der 1. Deckeltonne

Am 18.03.19 konnten nun auch die Jahrgänge 5-7 ausrufen: "Unsere erste Tonne ist gefüllt, bitte leeren kommen!" Frau Klosky, die sich um die Deckeltonne in Aldenhoven kümmert, freute sich sehr zusammen mit ein paar Schülern Herrn Hamacher den ersten prall gefüllten Sack mit Plastikdeckeln übergeben zu können. Die Waage ergab 15kg Plastikdeckel, welche 15 Impfungen entspricht. 

Wieder 15 Kinderleben, die in eine sportliche Zukunft blicken können!

Wieder 15 Impfungen gesammelt

Linnicher GALlier schaffen die Füllung der zweiten Deckeltonne

Nachdem im Dezember 2018 zum ersten Mal die Tonne in Linnich für unser Projekt "Deckel drauf" geleert werden konnte, konnten wir bereits jetzt im Februar 2019 wieder beim Rotary Club Jülich anrufen und die nächste Leerung anmelden. Die Schülerinnen und Schüler sind fleißige Deckelsammler geworden und so konnten wir dieses Mal 15kg Plastikdeckel für ein Leben ohne Kinderlähmung übergeben.

Somit steht die GAL aktuell bei 31 gesammelten Impfungen seit Projektstart! Aldenhovener GALlier haltet euch ran, damit wir bald auch die erste Leerung dort verkünden können!

Die Deckeltonne läuft über...

GAL Schüler*innen sammeln fleißig und werden vom Rotary Club Jülich unterstützt

Für das Projekt "Deckel-gegen-Polio" sammeln die GALlier nun seit ein paar Wochen fleißig die Plastikdeckel von Flaschen und Tetrapaks. Dadurch entstand auch die Zusammenarbeit mit dem Jülicher Rotary Club, der uns kostenlos die Tonnen für die Sammlung bereitstellt und sich auch um die weiteren Schritte kümmert. Damit auch in den Klassen kein Deckel verloren geht, steht nun schon in vielen Klassen ein Sammelbehältnis bereit, dass dann zur jeweiligen Tonne in Aldenhoven und Linnich im Verwaltungstrakt der GAL gebracht wird. Es darf jeder mitsammeln und die Deckel in eine unserer Tonnen werfen kommen. 

So kam es, dass unsere Schülerin Regina Engländer (9a) während ihres Praktikums in der Grundschule Aldenhoven, die Schüler*innen und Familien dort ebenso zur Sammlung motivierte und nach dem Praktikum mit zwei Tüten mit mehr als 1300 Plastikdeckeln zur GAL zurückkam.

Insgesamt war bei unserer ersten Leerung der Deckeltonne ein Gewicht von etwas mehr als 16kg Plastikdeckeln erreicht worden, dies entspricht in etwa 16 Impfungen und somit 16 geretteten Leben. Die Schüler*innen und ihre Familien werden durch die Beteiligung an diesem pädagogischen Schulprojekt in die soziale Verantwortung genommen und fördern gleichzeitig humanitäres Engagement. Auch unser Schülersprecher Justin Tuttla (9c) half fleißig beim Umfüllen der Deckel bei der Abholung mit. Somit ist in der Tonne wieder Platz für viele neue Deckel. Sammeln Sie mit!

Unser Dank gilt dem Rotary Club Jülich für die tatkräftige Unterstützung!

Den Zeitungsartikel aus den Jülicher Nachrichten vom 6.12.18 zu unserer Aktion finden Sie hier:  https://www.aachener-nachrichten.de/lokales/juelich/plastikdeckel-gegen-die-kinderlaehmung_aid-34947099