home

Nachrichten-Archiv

Gesamtschule hat die Aufnahmekapazität bereits erreicht

Veröffentlicht von Franz-Josef Krieger (krieger) am 12.02.2014
Nachrichten-Archiv >>

Aldenhoven/Linnich. Die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich hat die Hürde von mindestens 100 Anmeldungen bereits deutlich überschritten. Heute Mittag lagen schon insgesamt 116 Anmeldewünsche vor, davon nur sechs von außerhalb Aldenhovens und Linnichs. Die Aufnahmekapazität der neuen Schule ist damit erreicht.

Bürgermeister Lothar Tertel zeigte sich erleichtert, dass „wir jetzt wieder Ruhe in unserer Schullandschaft haben und dass der Schulstandort Aldenhoven gesichert ist.“ Auch der Linnicher Bürgermeister, Wolfgang Witkopp, freute sich, als er die Nachricht bekam. „Jetzt haben wir wieder eine Perspektive für die Kinder und Jugendlichen in den beiden Orten“, so Witkopp.

Im nächsten Schritt wird die Bezirksregierung in Köln nun einen kommissarischen Schulleiter bestellen. Und dann kann die neue Gesamtschule im Sommer mit der 5. Klasse an den Start gehen. In den nächsten Jahren ist geplant, dass die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 in Aldenhoven und die Klassen 9 bis 13 in Linnich unterrichtet werden.

Bürgermeister Tertel und Bürgermeister Witkopp bedankten sich bei Herrn Gehring und Herrn Schiefelbein, die von der Bezirksregierung mit der Durchführung des Anmeldeverfahrens beauftragt worden waren, und bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Schulverwaltungsämtern für die geleistete Arbeit, sowie bei den Eltern, die der neuen Schule ihr Vertrauen ausgesprochen haben.

Für die Verwaltungen und für die Räte der Gemeinde Aldenhoven und der Stadt Linnich beginnen ab jetzt die Vorbereitungen zum neuen Schuljahr. Zunächst muss die Kooperation schriftlich fixiert und dann alle organisatorischen Fragen gelöst werden, damit am ersten Schultag nach den Sommerferien sowohl die Lehrer als auch die Schüler optimale Bedingungen an ihrer neuen Gesamtschule vorfinden werden.

Im Oktober des vergangenen Jahres hatte die Bezirksregierung Köln die Genehmigung für die Gesamtschule mit vier Parallelklassen pro Jahrgang im Ganztagsbetrieb erteilt. Für das Zustandekommen der neuen Schule waren mindestens 100 Anmeldungen von Schülerinnen und Schülern aus dem Gebiet der Gemeinde Aldenhoven und der Stadt Linnich erforderlich. Die Haupt- und Realschulen in beiden Kommunen werden nun keine neuen Eingangsklassen mehr bilden und Zug um Zug auslaufen.

von links: Bürgermeister Wolfgang Witkopp, Marga Mürkens, Bürgermeister Lothar Tertel, Silke Elsner, Georg Schiefelbein, Gisela Lohman, Horst Wassenhoven. Es fehlen Markus Clemens und Helmut Gehring.

Zuletzt geändert am: 10.03.2014 um 17:54

Zurück