home

Lehrersport

Budenzauber an der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich füllt die Halle

Titelhattrick für Lehrerteam beim 3. GAL-Futsalcup

Auch in diesem Jahr hieß es nach der Zeugnisausgabe für Teile der Schüler- und Lehrerschaft der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich schnell die Sporthalle aufzusuchen, denn der Turnierplan war wie in den vergangenen Jahren gefüllt mit lauter interessanten Spielpaarungen. So durften alle Teams des letzten Turniers wieder herzlich von Hallensprecher Andreas Steinbusch zum 3. GAL-Futsalcup begrüßt werden und auch die Schülermannschaften der GAL nahmen auf der Tribüne Platz, um sich auf ihre Einlagespiele vorzubereiten.

Die Fachschaft Sport um den Vorsitzenden Sven Regn hatte gemeinsam mit der Elternschaft die Organisation für den 3. GAL-Futsalcup inne und legten so die Grundlage für ein wunderbares Turnier, das von Spaß, Spannung, Fairplay und fußballerischer Klasse geprägt war.

In der Vorrundengruppe A trafen die Teams Linnicher Benden (LVR Förderschule Linnich), die GAL-Ladies, die GAL-Eltern und das Cusanus Gymnasium Erkelenz aufeinander. In der Gruppe B traten die Anne-Frank Gesamtschule Düren, die Gesamtschule Wassenberg, die JVA Heinsberg und das GAL-Lehrerteam gegeneinander an.

Am Ende der Vorrunde setzten sich die Mannschaften des Cusanus Gymnasiums und der LVR-Schule Linnicher Benden als Erster und Zweiter der Gruppe A sportlich durch und sicherten sich das Weiterkommen. Bitter jedoch für die Kollegen der Linnicher Förderschule, denn ihnen ging das Personal aus und ließen deshalb den drittplatzierten GAL-Eltern den Vortritt in die KO-Runde.

In der Gruppe B sammelten sich bereits sehr früh im Turnier die Favoriten, denn drei der vier Halbfinalisten des vergangenen Jahres trafen aufeinander und für einen sollte dies auch bereits das Aus in der Vorrunde bedeuten.  Es erwischte die Gesamtschule Wassenberg, die trotz tollem Hallenfußball ganz knapp das Nachsehen hatte und so das Team der JVA und die GALlier ins Halbfinale ziehen lassen musste.

Im ersten Halbfinale setzte sich das Cusanus Gymnasium knapp mit 1:0 gegen die JVA-Mannschaft durch. Die vor allem in der Breite stark besetzte Mannschaft aus Heinsberg konnte ihren Vorjahresfinaleinzug somit nicht wiederholen. Danach ließ die GAL Lehrermannschaft den GAL-Eltern keine Chance und zog mit 4:0 ins Finale ein. Gegen die Angriffswucht der GAL-Offensive war Keeper Rademacher machtlos.

In den Platzierungsspielen belegte die Gesamtschule Wassenberg den 5. Rang vor den GAL-Ladies. Platz 3 ging an das JVA-Team nach einem 6:0 Sieg gegen die am Ende des Turniers dezimierte und durch Schülerinnen verstärkte GAL-Elternmannschaft. 

Das Finale versprach Futsal pur und ein enges Spiel, denn beide Teams zeigten sich im Turnierverlauf sehr konstant und effektiv. Neben zwei guten Kadern hatten die GALlier in Mannfred Hannappel auch den besten Spieler des Turniers in ihren Reihen. Nach wenigen Spielminuten sahen die Zuschauer in der Halle, dass alle Erwartungen unerfüllt blieben, denn die GALlier legten einen perfekten Start hin und führten schnell mit 3:0. Doch das Cusanus Gymnasium ließ sich nicht abschütteln und markierte den Anschlusstreffer zum 3:1, da die GAL-Offensive das 4:0 ausließ und Teufelskerl Christian Kuhn im Tor der GALlier von den Cusanern clever im kurzen Eck überwunden wurde. Doch mit dem 4:1 durch einen sehenswerten Lupfer von Markus Riedel schien das Finale entschieden. Die Erkelenzer Kicker gaben aber nicht auf und konnten erneut verkürzen. Am Ende stand es 5:3 für das GAL-Lehrerteam und der Titelhattrick war perfekt.

In der schwungvollen Siegerehrung wurde nicht nur den souveränen Schiedsrichtern und allen Gastmannschaften gedankt, sondern auch der herzhaften Bewirtung durch die Elternschaft. Der Wanderpokal ging damit zum dritten Mal in Folge an die Heimmannschaft um Spielertrainer Norbert Stupp.

Ebenfalls mitgestaltet wurde der 3. GAL-Futsal-Cup durch die Schülerinnen- und Schülermannschaften der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich, die gegen die jeweiligen Teams ihrer Lehrerinnen und Lehrer antraten und zeigten, was sportlich in ihnen steckt. Die Duelle waren durch Ehrgeiz, Spaß und Fairness geprägt. Die Schülerinnen lieferten ein wahres Schützenfest gegen die Lehrerinnen ab und die Schüler trennten sich 5:5 im Spiel gegen die Lehrermannschaft

Auch im kommenden Jahr werden die GALlier -dann zum 4. GAL-Futsalcup -einladen und es wird sicher versucht werden, die bisher Unbesiegten endlich vom Siegerthron zu stoßen. Alle beteiligten Teams äußerten bereits den Wunsch der erneuten Teilnahme an diesem großartigen Sportevent.

 

Spannung bis zum Ende beim 2. Futsal-Cup der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich

Zahlreiche Einlagespiele der Schülermannschaften

Auch in diesem Jahr endete das Finale des 2. GAL-Futsal-Cups unentschieden. 1:1 stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit und das Duell der JVA Heinsberg gegen die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich musste im Neunmeterschießen entschieden werden.

Es herrschte „volles Haus" in der Sporthalle der GAL in Linnich, denn die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich hatte unter der Organisation der Fachschaft Sport mit Sven Regn sowie der Unterstützung zahlreicher Kolleginnen und Kollegen und der Elternschaft zum 2. GAL-Futsal-Cup nach Linnich eingeladen.

Acht Mannschaften gingen mit dem Ziel an den Start, am Ende den großen Wanderpokal mit nach Hause zu nehmen. In der Gruppe A traten das Cusanus Gymnasium Erkelenz, die Anne-Frank-Gesamtschule Düren, die GAL Elternmannschaft und die GAL Lehrermannschaft gegeneinander an. Hier behielt der Titelverteidiger, die Lehrermannschaft der GAL, die Oberhand und zog mit drei Siegen überzeugend ins Halbfinale ein. Gruppenzweiter wurde das Cusanus Gymnasium Erkelenz und stand somit ebenfalls unter den besten vier Teams.

In der Gruppe B spielten die LVR Schule Linnicher Benden, die Gesamtschule Wassenberg, die JVA Heinsberg und die GAL Ladies gegeneinander. Gruppensieger wurde das Team der JVA Heinsberg, welches sich nicht nur wegen des breiten und ausgeglichenen Kaders Hoffnungen auf den Turniersieg machte, sondern auch wegen zahlreicher guter Techniker im Team der Justizvollzugsbeamten. Auch die Gesamtschule Wassenberg zog ins Halbfinale ein, die mit Arian Berkigt den vielleicht besten Spieler des Turniers in ihren Reihen hatte. Die LVR Schule Linnicher Benden verpasste den Einzug in die Ko-Runde knapp. Das Lehrerinnen Team der GAL hatte nach drei Niederlagen keine Chance aufs Weiterkommen mehr. Die Damenmannschaft hatte sich dankenswerterweise kurzfristig bereit erklärt, den wegen einer Absage vakanten achten Startplatz im Turnier einzunehmen.

Im ersten Halbfinale besiegte die Lehrermannschaft der GAL die Gesamtschule Wassenberg mit 2:1 und die GALlier kamen dem Ziel der Titelverteidigung greifbar nahe. Der Siegtreffer fiel mit dem Schlusspfiff und verdeutlichte, dass die Spiele intensiver und enger wurden. Auch im zweiten Halbfinale standen sich die Teams des Cusanus Gymnasiums Erkelenz und der JVA Heinsberg auf Augenhöhe gegenüber und es musste, nachdem es nach Ablauf der 11-minütigen Spielzeit unentschieden stand, im Neunmeterschießen ein Sieger ermittelt werden. Dabei hatte die JVA die besseren Schützen und zog ins Finale ein.

Das Finale bot dann noch einmal ein Drehbuch, wie es manchmal nur im Fußball geschrieben wird, nachdem die JVA Heinsberg die Führung der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich Sekunden vor dem Schlusspfiff ausgeglichen hatte, musste erneut die Lotterie des Neunmeterschießens entscheiden, in dem der Mannschaftssport zum Einzelsport mutiert, Torhüter zu Helden werden und Schützen zu Verlierern. So wurde Christian Kuhn, Torwart der GALlier, zum Helden des Tages, indem er den zweiten Neunmeter der JVA sensationell parierte und die Schützen der GAL allesamt sicher verwandelten. Damit verteidigte die Lehrermannschaft der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich erfolgreich den Titel und strebt im nächsten Jahr das Triple an.

Auch die Schulmannschaften der GAL kamen in den Genuss vor der vollbesetzten Tribüne auflaufen zu dürfen. So fanden vor und während des Turniers zahlreiche Einlagespiele statt, in denen die kleinen GALlier ihr fußballerisches Können unter Beweis stellten.

Lob bekamen von allen Seiten die Schiedsrichter, die souverän durch das stets faire Turnier leiteten. Ein herzlicher Dank geht an die Elternschaft, die nicht nur durch ihren sportlichen Einsatz, sondern auch durch ihre Unterstützung in Form der Cafeteria den den 2. GAL-Futsal-Cup bereicherten.

Lehrermannschaft der GAL in Hennef

Auch in diesem Schuljahr zog es das erfolgshungrige Lehrerfußballteam der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich gemeinsam mit Spielertrainer Norbert Stupp am 14.09.2018 nach Hennef, um sich dort mit den besten Lehrermannschaften zu messen. Diesmal fand das Turnier unter freiem Himmel auf den Natur- und Kunstrasenplätzen der Sportschule Hennef statt.

Das Teilnehmerfeld bestand aus 20 Mannschaften aus dem Verbandsgebiet Mittelrhein und wurde in vier 5er Gruppen aufgeteilt. Gespielt wurde nach den „Fair Play Regeln“, sprich ohne Schiedsrichter. Das Team der GAL marschierte nach einem mühevollen Unentschieden in der Auftaktpartie mit drei weiteren Siegen durch die Vorrunde und belegte dort den ersten Platz. Somit wurde das Ticket für die Zwischenrunde souverän gelöst.

Die Zwischenrunde bildeten vier 3er Gruppen, wobei sich nur der Gruppenerste für das Halbfinale qualifizierte. Mit einem hart erkämpften Unentschieden im ersten Spiel (2:2) hatten die GALlier in der zweiten Partie alles in der eigenen Hand, um mit einem Sieg das ersehnte Halbfinale zu erreichen. Es kam jedoch wie so häufig im Fußball: Vorne traf man zweimal den Pfosten, ließ weitere Großchancen aus und der Gegner traf mit der einzigen Möglichkeit zum Endstand von 0:1.

Die kurze Enttäuschung über das verpasste Halbfinale wich sehr schnell der Freude über den erreichten 7. Platz in der Gesamtwertung und der Erkenntnis, dass die GALlier mit nur einer Niederlage ein starkes Turnier gespielt hatten und sich vor allem spielerisch durch die Neuzugänge verbessert hatte. Nun ist das Ziel beim Heimturnier, dem 2. GAL-Lehrer-Futsal-Cup, im Februar 2019 den Titel zu verteidigen.

Fotos 2018

Erster GAL-Futsal-Lehrer-Cup ein voller Erfolg

Am Freitag 02.02.2018 trafen sich, nachdem die Zeugnisse verteilt waren, fünf Lehrermannschaften und eine GAL Elternmannschaft, um den Sieger beim ersten GAL Futsal Lehrer Cup in der Linnicher Sporthalle auszuspielen.

Da in diesem Jahr kein Futsalturnier vom FVM in Hennef ausgetragen wurde, entschlossen sich die Sportkollegen der GAL unter der Federführung von Herrn Regn ein eigenes Futsalturnier auszurichten.

Sechs Mannschaften aus nah und fern waren schnell gefunden. Es wurde in zwei dreier Gruppen gespielt mit Hin- und Rückrunde. Am Ende der sehr engen Gruppenphase standen die Halbfinalisten fest. Knapp am Weiterkommen scheiterte das Elternteam der GAL und das Team der Förderschule Linnicher Benden.

Im Semifinale traf das Cusanus Gymnasium Erkelenz auf das Erzieherteam Heinsberg. Es ging nach einem spannenden 2:2 in der regulären Spielzeit ins Siebenmeterschießen. Dort war das Erzieherteam der glücklichere Sieger und zog ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale standen sich das GAL Lehrerteam der Anne Frank Gesamtschule Düren/Mariaweiler gegenüber. Auch hier war es sehr knapp, mit 1:0 siegten die GALlier unter begeistertem Jubel der zahlreichen Fans (Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler, Eltern).

Nach dem Spiel um Platz fünf, welches die Förderschule Linnicher Benden gegen das GAL Elternteam gewann und dem Spiel um Platz 3, welches das Cusanus Gymnasium im Siebenmeterschießen gewann, erreichte die Spannung in der Linnicher Sporthalle ihren Höhepunkt. Auf der Tribüne gab es kein Halten mehr, als die GAL mit 1:0 in Führung gegen die Erzieher aus Heinsberg ging. Die Führung sollte nicht lange halten, denn mit dem 1:1 Ausgleich musste auch das Finale im Siebenmeterschießen entschieden werden. Hier zeigte Herr Kuhn im Tor sein ganzes Können und parierte einen der drei Siebenmeter, die GALlier hatten sichere Schützen in ihren Reihen und somit konnte Herr Frenken als letzter Schütze den Sieg beim Heimturnier perfekt machen. Diese Chance ließ er sich nicht nehmen und verwandelte sicher. Danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Unter stehendem Applaus der Zuschauer wurden alle sechs Mannschaften mit Urkunden und Pokalen vom Turnierleiter Herrn Post geehrt.

Der tolle Mix aus Spaß und sportlichem Ehrgeiz und der reibungslose Ablauf, vor allem wegen der engagierten Mithilfe der Eltern, die die Bewirtung übernahmen und keine Wünsche offen ließen, lässt darauf hoffen, dass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung des GAL-Cups gibt, bei der der Titel von den GALliern verteidigt werden kann.

 

Fotos 2017

Jetzt ist es eine Tradition!!!

Am 03.02.2017 nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse fuhr die Lehrermannschaft bereits zum zweiten Mal zum Lehrer-Futsal-Turnier nach Hennef. An der Sportschule angekommen war noch kurz Zeit zum Umziehen und Aufwärmen, bevor die GAL-Mannschaft mit ihrem ersten Spiel das Turnier eröffnete. Die Spieler und Spielerinnen zeigten sich das ganze Turnier über motiviert und mussten Niederlagen und Unentschieden einstecken, konnten aber auch Siege für sich verbuchen. Letztlich reichte es leider nicht für den Einzug in die Endspiele. Unterstützt wurden die aktiven GALier in diesem Jahr zum ersten Mal von einem mitgereisten Fanclub, der die Mannschaft bei jedem Spiel anfeuerte, sodass trotz verpasstem Finale von einer gelungenen Aktion gesprochen werden kann, die hoffentlich zu einer Tradition wird.  

4. Platz beim Futsal-Turnier der Lehrermannschaften in Hennef

Am 12. Februar 2016 fuhr die Lehrermannschaft der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich nach Hennef zur Sportschule. Dort fand in zwei Hallen das Lehrer-Futsal Turnier statt. Die Kollegen waren schon sehr froh einen der zwanzig Startplätze bekommen zu haben. In Hennef angekommen wurden die neuen Schultrikots ausgepackt und voller Elan angezogen. Unterstützt wurden die GAL-lier durch zwei Kollegen der Realschule Heinsberg, damit auch mal gewechselt werden konnte.

Die Gruppenrunde begann die Mannschaft mit einer knappen Niederlage, die der Motivation sehr gut tat, denn die Mannschaft verließ die Gruppe mit 9 Punkten als Gruppensieger. Auch die folgenden Spiele wurden mit Herzblut bestritten, doch am Ende reichte es dann nur ganz knapp nicht für das große Finale. Die Plätze 3 und 4 wurden durch ein 7 Meter-Schießen ausgetragen, in dem Herr Kuhn eine sehr gute Figur im Tor machte und alles für die Mannschaft gab. Leider erzielte die gegnerische Mannschaft ein Tor mehr, so dass wir am Ende erschöpft aber gut gelaunt den 4. Platz erzielten!  

 

1. GAL Badminton Masters

Am 2. Februar 2016 wurde eine Tradition an der GAL ins Leben gerufen. Mit Hinblick auf das zukünftige Sportprofil der Schule taten sich ein paar Lehrkräfte zusammen, um ein Badminton Turnier zu bestreiten. Nach einer kurzen Dienstbesprechung zogen sieben Lehrerinnen und Lehrer, mit den besten Glückwünschen der Schulleitung und der Bitte heil am nächsten Schultag in der Schule zu erscheinen, in die Sporthalle. Die Netze wurden fix aufgebaut, da das Turnier bis um 16 Uhr vor dem Vereinssport beendet sein musste. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Gruppe A: Frau Petri, Frau Vreydal, Frau Wellmann und Herr Regn. Gruppe B: Herr Hähn, Herr Kuhn und Herr Schöbben. 

Es wurden hochmotivierte Spiele ausgetragen, die zum Teil sehr knapp ausfielen. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Im Finale standen zum Schluss Herr Regn und Herr Schöbben, die sich eine wahrliche Schlacht mit vollem Körpereinsatz lieferten. Als strahlender Sieger durfte Herr Regn den Wanderpokal des GAL Badminton Masters entgegennehmen. Frau Petri und Frau Vreydal absolvierten das letzte Spiel um die letzten Plätze des Turniers, das sogar in einem dritten Satz entschieden werden musste. Glücklich bauten alle Lehrkräfte die Netze ab und verabschiedeten sich in den Feierabend.